Rainman`s Reisen

Treffen, Reisen, Veranstaltungen und gemeinsame Ausfahrten.
Benutzeravatar
Mirko68
Beiträge: 10
Registriert: 22. Mai 2017, 10:42
Motorrad: Triumph Thruxton 14er,
Royal Enfield Bullet Vergaser, Rechtsschaltung, Trommel vorn und hinten
Simson S51E, 50ccm 13PS auf Prüfstand gemessen
Kawasaki W650 99er

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Mirko68 » 27. Okt 2017, 13:32

:+top:
Hi Rainman
Super Bericht von dir!
War 2016 zur Classic TT und kann zu 100 Prozent sagen jau genau so wars.
Die "Einheimischen" sagen wer einmal hier war der kommt wieder und sie haben recht. Versuche 2018 auch wieder dort zu sein.
Kann echt nur allen hier empfehlen die noch nicht dort waren:
Fahrt zur IOM und einmalige Erinnerungen sind für den Rest des Lebens gesichert.
Grüße Mirko

Benutzeravatar
Jo69
Beiträge: 832
Registriert: 29. Jan 2011, 19:54
Motorrad: ExTriumph Bonneville Bj. 2001, Ducati Scrambler 2015
Wohnort: Baden-Baden

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Jo69 » 27. Okt 2017, 13:41

Hey Lars,

toller Reisebericht in Deinem herrlich zu lesendem, immer wieder gern gehörten Erzählstil, grandios!!!!

Vielen lieben Dank!!!

+++Jo69 :wink+:

Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 684
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Kawasaki ER-6n
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Multirider » 27. Okt 2017, 21:34

Ich habe Rita einmal mitlesen lassen. Ihr Kommentar: "Einfach unglaublich!"

Gruß Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 1. Nov 2017, 02:47

Freitag der 1. September 2017

An ihrem letzten Tag auf der Isle of Man beschlossen die drei Fahrensmänner es ruhig angehen zu lassen. Heute war der Tag des Senior Manx Grand Prix.
Amateur Fahrer die es ordentlich krachen lassen.

Die Herren beschlossen die Terrasse vom "Raven" zum Zuschauen zu nutzen. Sie genossen ein letztes Mal in entspannter Atmosphäre das Rennen, das der Manx Man Michael Evans auf seiner pfeilschnellen Suzuki GSX-R 750 von Martin Bullock Motorsport für sich entscheiden konnte. Sein Schnitt betrug 120,557 mph. Anschließend ging es mit den braven Maschinen zum Tanken nach Kirk Michael, wo bei Kilometerstand 56039 die Tiger vollgetankt wurde.

Bild

Nebenan lud das nette Anwesen von Tony East zum Verweilen ein. Ein älterer erfahrener Fahrensmann, der seine Motorräder dem interessierten Fahrensmann zum Betrachten anbietet. Die ungezwungene und lockere Atmosphäre passt zum Gesamterlebnis Isle of Man.

Nach diesem visuellen Genuss musste dringend etwas gegen den stechenden Appetit der Herren unternommen werden. Hierzu begaben sie sich auf dem direkten Wege zurück zum Raven, um bei dem bewährten Burger und Salat das Erlebte Revue passieren zu lassen. Den letzten Abend nutzten sie dann um internationale Kontakte zu knüpfen. Vier Herren aus der Gemarkung Cumbria, Nottingham und dem Lake District waren höchst interessiert an den Sitten und Gebräuchen der deutschen und schweizer Fahrensleut. Als dann aber die rotzevolle Platzchefin den zarten Mario als Dolmetscher und Webseitengestalter mißbrauchen wollte, war die Zeit für die Kemenaten gekommen.

Samstag der 2. September 2017

Der Tag der Abreise war gekommen. In Ruhe wurden die Zelte abgebaut und das Gepäck verstaut. Der Platzchef verlangte für die eine Nacht, die sie länger auf dem Platz verbrachten, nicht ein Pfund extra. Sie verabschiedeten sich und fuhren entgegen der Rennrichtung auf dem TT Kurs nach Douglas an die Promenade.

Bild

Sie hatten noch viel Zeit bis zum Einschiffen. Die Herren nutzten sie um Kaffe zu trinken und Geld zu tauschen. Sie genossen noch einmal die Aussicht.

Bild

Dann aber war die Zeit gekommen. Auf auf Kameraden. Auf die Maschinen und rein in die Wartegemeinschaft.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir werden bestimmt noch einmal diese schöne Insel in der irischen See besuchen, bestimmt.

Bild

Aber nun ging es in den Bauch der Manannan und kurze Zeit später mit Volldampf nach Liverpool.

Bild

Bild

Bild

Bild

Vier Caterpillar Diesel Maschinen schieben den Dampfer mit vollem Bauch 40-42 Knoten schnell durch die See. Die insgesamt 28800 KW Leistung bei 1050 Umdrehungen sieht man förmlich.

Fortsetzung folgt....
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 1. Nov 2017, 03:16

Die ruhige Stimme des Kapitäns forderte die Passagiere pünktlich auf, das Parkdeck zu entern und die Fahrzeuge startklar zu machen.

Bild

Bild

Bild

Als die Luke sich öffnete und die Motoren gestartet wurden, schaltete ein Decksmann zügig die leistungsstarke Lüftungsanlage des Decks ein. Es ging ein Fahrzeug nach dem anderen hinaus auf das Schwimmponton und dann über eine steile Rampe auf das Gebiet der Stadt Liverpool.

Mario setzte sich an die Spitze des Trupps und führte sie durch die Arbeiterviertel auf die M 58. Dieser folgten sie rasch bis sie auf die M 6 Richtung Norden einfädelten. Die Tageszeit war bereits fortgeschritten und sie wollten noch ein Stück fahren, an diesem Abend. Per Schmartsfon lokalisierte Mario in Arnside eine Herberge im unteren Preissegment. Die M 6 verliessen sie in Carnforth um auf kleinen Straßen der Unterkunft entgegen zu streben. Sie hatten an diesem Abend keine Lust ihre Zelte aufzustellen. In der späten Dämmerung erreichten sie sicher ihr Ziel. Reiseleiter Mario checkte die Herren ein und das Gepäck konnte abgerödelt werden.

Bild

Bild

Für zwanzig Pfund pro Mann bot es den müden Fahrern ein trockenes und warmes Plätzchen um nach einem Bierchen in die Stockbetten zu klettern.

Bild

Fortsetzung folgt...
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 1. Nov 2017, 04:06

Sonntag der 3. September 2017

Nach einer Nacht in einem Mehrbettzimmer trieb es die drei Herren flott aus der Schlafstätte hinaus auf die Straße. Bei gutem Wetter starteten sie die Motoren um kurz darauf in Carnforth der Grafschaft Lancashire ihre Krafststoffbehälter abermals aufzufüllen.

Bild


Bild

Nun konnte es losgehen Richtung Schottland. Die M 6 führte sie recht zügig an Carlisle vorbei zur Grenze. Ein großes Schild am Wegesrand zeigte ihnen, dass sie sich nun auf schottischen Boden befanden. Der Ort Lockerbie wurde auf der sich nun M 74 (M) nennenden Autobahn passiert. In Annandale Water wurde den Krafträdern erneut Benzin zugeführt.

Bild

Ab Glasgow zog es sich zu und als die Herren beschlossen sich einen Kaffe zu gönnen, nutzten sie die Gelegenheit ihre Regenausrüstung überzustreifen. Dabei wurde bei Kilometerstand 56494 der Tiger, erneut Kraftstoff gebunkert.

Bild

Bild

Die A 82 führte die Fahrensmänner dann Richtung Fort William am Loch Lomond vorbei.

Bild

Bild

Der heftiger werdende Regen vermieste dem Schreiber dieser Zeilen dann weitere fotografische Aufnahmen.

Auch an diesem Abend lotste das Schmartsfon des Reiseleiters die Herren zu einer Jugendherberge. Für 23 Pfund pro Mann war es eine akzeptable Unterkunft.
Die Herren bestellten sich ein Taxi um von dem "Chase the Wild Goose Hostel " in Benavie, in das Zentrum von Fort William zu gelangen. Bei dieser Fahrt stellten die Herren fest, dass sie in dieser Gegend einen kaum verständlichen Slang sprechen. Auch lernten sie die ersten Midges kennen.
In der Fußgängerzone des kleinen Städtchens trafen sie auf den Forumsfahrensmann Florian und seiner Gattin Salomäe. Es wurde beschlossen in einem der gediegenen Restaurants Platz zu nehmen. Ein gutes Essen hob die Stimmung noch weiter, so dass die Herrschaften noch einen Absacker im Marybrough Inn zu sich nahmen.

Bild

In diesem Kellerpub findet der reisende Fahrensmann Einheimische vor, die mit Inbrunst dem Karaoke frönen. Dieses Erlebnis wurde anschließend im Volunteers Inn mit Gin Tonic verfestigt, bevor die Unterkünfte angestrebt wurden.

Fortsetzung folgt......
Zuletzt geändert von Rainman am 1. Nov 2017, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 901
Registriert: 19. Mär 2009, 10:03
Motorrad: Bonneville Black '07
Wohnort: K-R in S-H
Kontaktdaten:

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Heiner » 1. Nov 2017, 09:00

Denn es soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Rainman auf der Suche nach einer über vierzig jährigen Frau, die Hausmannskost zubereiten kann und willig sein sollte, ist. Eine Doppelgarage an ihrem Eigenheim oder ein Resthof würde die Wahl beschleunigen.
Ich habe echt einen miesen Tag aber gerade habe ich mich fast eingenässt vor Lachen. Ein wirklich großartiger Bericht, wenn ich mir noch deinen O-Ton dazu denke, kann ich mich kaum noch halten. :+x+: :+x+: :+x+:

Benutzeravatar
Cidroid
Beiträge: 555
Registriert: 8. Mai 2007, 21:42
Motorrad: Scrambler, R100GS, AfricaTwin

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Cidroid » 1. Nov 2017, 09:17

Passend zum Kassenbeleg ein Bild des Etablissementes :+top:

BildPEN79923 by Weit Oerp, auf Flickr
Ein Ding ist nicht dann perfekt, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
T.O.B Flo
Beiträge: 103
Registriert: 30. Aug 2013, 22:01
Motorrad: Hello Titty Bonnie T100
Matchless G5 1959
Tiger 885
Wohnort: Uster

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon T.O.B Flo » 1. Nov 2017, 16:25

schöner Bericht Lars. :+top: ich freu mich auf die Fortsetzung.

Du hast die schöne rote Presswurst vor der Karaokebar mit keinem wort gewürdigt... :lol+: Die wär doch ein Foto wert gewesen! :+x+:

Gruss Flo
God drives a Harley, but the devil rides a Triumph

http://triumph-old-boys.de/

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 1. Nov 2017, 22:26

Montag der 4. September 2017

Die Herren beschlossen ,beim Blick aus dem Fenster, es ruhig angehen zu lassen. Sie entschieden sich anbetracht des Wetters für eine sehr kurze Tagesetappe nach Fort Augustus, um dort den weit gereisten Fahrensmann Cidroid zu treffen. Dieser war mit zwei Weggefährten auch in diesen Gefilden unterwegs.

In Fort William wurden bei einem Premiumdiscounter Vorräte ergänzt und der Durst der Krafträder gelöscht.

Bild

Bild

Bild

Unsere Unterkunft in Fort Augustus erwies sich als wirklich sehr akzeptabel. Viermann Stuben mit eigenem Bad. 25 Pfund pro Mann war ok.

Bild

Die kulturinteressierten Fahrensmäner erkundeten nun diesen kleinen Ort. Aber seht selbst.

Bild

Bild

Wir ihr richtig seht hatte auch der Wettergott ein Einsehen.

Bild

Bild

Bild

Wenn man relativ spät am Tag dort lang schlendert, sind die Touristenmassen bereits fort.

Bild

Bild

Bild

Bild

Da strahlte der Schreiber, denn jetzt ging es Richtung Pub. Der stechende Durst mußte bekämpft werden.

Bild

Fortsetzung folgt....
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 1. Nov 2017, 23:52

The Look Inn hält für durstige Fahrensleut Tische und Bänke bereit, direkt draussen am Kanal. Einfach herrlich.

Bild

Als dann die sechs Herren stechender Hunger plagte, wurde in den Speiseraum verlegt. Sie genossen auch hier wieder ein leckeres Mahl.

Bild

Nach dem Essen verlegt man seinen Sitz oder Standort in die gemütliche Gaststube des Pub`s.

Bild

Bei Life Musik , in uriger Atmosphäre schmeckt das Guinness besonders gut. Ein Bild mit hohem Erinnerungswert.

Bild

Mein absolutes Lieblingsbild.

Bild

Ein schöner Tag , mit guten Männern und braven Maschinen, ging zu Ende. Sie entschlummerten sanft und waren gespannt auf den nächsten Tag. Dieser sollte sie weiter Richtung Highlands bringen.

Bild

Fortsetzung folgt.....
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 2. Nov 2017, 01:23

Dienstag der 5.September 2017

Nach einer ordentlichen Nacht wurden bei Sonnenschein die Krafträder bepackt und alles ordentlich festgezurrt. Mittlerweile zeigten sich an dem ein oder anderen Gepäckstück Verschleisserscheinungen, die in dieser Preiskategorie inakzeptabel sind.

Bild

Am Bankautomaten in Fort Augustus sollte der Schweizer Fahrensmann kein Geld bekommen. Während des Wartens auf ihn setzte leichter Regen ein.Er sollte in Thurso bei Royal Bank of Scotland dann doch noch Bargeld aus dem Automaten bekommen. Die Herren fuhren auf der A 82 gen Inverness. Sie legten einen Zwangshalt an der Landstrasse ein um ihre Regensachen anzuziehen. Denn nun war es richtiger Regen, für schottische Verhältnisse. Kurz vor Inverness bogen die Herren nach Beauly ab und nutzten einen Tankstopp um ihr Frühstück mit einem heißen Getränk einzunehmen.

Bild

Bild

Nach dieser morgentlichen Stärkung ging es auf der A 9 immer weiter nach Norden. Dunrobin Castle annimierte sie zu einem Fotostop.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die A 9 schwingt sich an der Küste entlang und geht in Latheron in die A 99 über, die sie nach Wick führte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fortsetzung folgt....
Zuletzt geändert von Rainman am 2. Nov 2017, 04:36, insgesamt 1-mal geändert.
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 2. Nov 2017, 01:37

Am Wegesrand.

Bild

Bild

Bild


In Wick wurde Kraftstoff aufgefüllt.

Bild

Und auf den restlichen Meilen bis John o`Groats hatten sie Fahrenmänner wieder typisches Highlandwetter.

Bild

Bild

Bild

Von dort aus geht es zu den Orkney`s.

Fortsetzung folgt....
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 2. Nov 2017, 02:05

Unterwegs manch Merkwürdiges.

Bild

Rustikales.

Bild

Es trieb sie weiter zum Dunnet Head, mit Blick zur Orkney Insel Hoy.

Bild

Bild

Bild

Der schweizer Leuchtturm.

Bild

Bild

Regenfotohalte

Bild

Bild

Dann erreichten die drei wackeren Fahrensmänner Thurso. Wiederum gelang es dem Schmartsfon Spezialisten Mario, ein Bleibe zu organisieren.

Bild


Als sie ihre Sachen in der Unterkunft verräumt hatten ,ging es zum Strand. Denn der Fahrensmann Mario wollte unbedingt auf den Strand.

Bild

Bild

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=GUtZ3nt2fc0

https://www.youtube.com/watch?v=T7DDxUXBfIg

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach diesem Pflichtprogramm kehrten sie in eine Bar ein, um ihren Appetit zu stillen. Sie hatten eine gute Wahl getroffen.

Bild


Bild

Lecker, wie der Schreiber findet.

Bild

Bild


Der Heimweg zur Herberge gestaltete sich kurzweilig.

Bild

Bild

Bild

Fortsetzung folgt...
Zuletzt geändert von Rainman am 2. Nov 2017, 03:20, insgesamt 2-mal geändert.
Der Herr behüte meine "Black Lady"

Rainman
Beiträge: 1465
Registriert: 1. Dez 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
91,9 tsd Km
Wohnort: Angerstein

Re: Rainman`s Reisen

Beitragvon Rainman » 2. Nov 2017, 02:35

Die drei Herren legten beim Frühstück fest, eine weitere Nacht in dieser Herberge zu verbringen. Von Thurso aus sollte es heute am 6. September 2017 dorthin gehen, wohin es den Fahrensmann Noe trieb. Denn Noe hatte an diesem Tage Geburtstag.

Bild

Bild

Der Blick aus der Kemenate.

Bild

Diese Vielfalt verwirrt den gemeinen Fahrensmann.

Bild

Der Noe wünschte sich an seinem Ehrentage einfach nur trockenes Wetter. Diesem Wunsch wurde zeitweise entsprochen. Sogar traumhafte Strandbesuche waren möglich. Die Herren fanden dort im Gebüsch direkt am Strand einen String in Größe 36. Nun Schotten haben wohl doch ein anderes Kälteempfinden.

Bild

Bild

Bild

Unverbaubarer Blick

Bild

Bild

Bild

Hinter diesem Büschel entdeckte Mario das Korpus Delikti.

Bild

Dann saugten sie die vollen Eindrücke der Highlands auf.

Bild

Bild

Eine Kaffepause gehörte auch zum Geburtstag.

Bild

Bild

Bild

Fortsetzung folgt......
Der Herr behüte meine "Black Lady"


Zurück zu „Twin-Treiber on Tour“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste