Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Benzin und sonstiges reden ...
meinschatz
Beiträge: 527
Registriert: 11. Jun 2012, 06:59
Motorrad: Thruxton Schwarz

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von meinschatz » 14. Jan 2018, 19:04

Lese das gerade und bin auch in anderen Foren aber dafür Geld zu zahlen kommt von mir ein klares Nein . Ich weiß das so ein Forum viel Zeit in Anspruch nimmt aber wie sollte das gehen und was würde mit dem Geld ( Spende ) passieren? Wie wäre es wenn man mal probiert es über Werbung im Forum zu machen . Sollte es so kommen das wenn man das Forum nutzt es was kostet dann bin ich raus hier . Ist meine persönliche Meinung

meinschatz
Beiträge: 527
Registriert: 11. Jun 2012, 06:59
Motorrad: Thruxton Schwarz

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von meinschatz » 14. Jan 2018, 19:25

Und warum fragt man nicht die Firmen ( gibt ja da eine kennt ihr alle ) die hier sind und auch einiges an uns verdienen ob sie was zahlen an Werbung ?

Benutzeravatar
Elwetritsch
Beiträge: 34
Registriert: 6. Nov 2017, 15:31
Motorrad: Bonneville T120

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Elwetritsch » 14. Jan 2018, 19:48

meinschatz hat geschrieben:
14. Jan 2018, 19:25
Und warum fragt man nicht die Firmen ( gibt ja da eine kennt ihr alle ) die hier sind und auch einiges an uns verdienen ob sie was zahlen an Werbung ?
Haben die meisten nicht auch ihren Nutzen aus deren freiwilligen und kostenfreien Informationen und Ratschlägen gezogen?

Es sind hier sehr viele, teils gegensätzliche Vorschläge gemacht worden. Dies zeigt, das Interesse darin besteht, dass das Forum weiter betrieben und gegen Ausfälle sicherer gemacht werden sollte.

Das Forum gehört jemandem, der auch juristisch dafür verantwortlich zeichnet, und wird derzeit von Freiwilligen am Leben gehalten. Sollte man nicht einfach mal abwarten, wie sich dieser Personenkreis zu all den Vorschlägen stellt? Immerhin sollte vor jeder Maßnahme erst einmal das Ist erfaßt und das gewünschte Ziel beschrieben werden. Erst danach kann man geeignete Maßnahmen ableiten und schauen, wie man diese umsetzt.
Gruß
Michael

Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich nicht gehört habe was ich sage?

Amal
Beiträge: 44
Registriert: 21. Mär 2016, 18:48
Motorrad: T 120, Guzzi LM2, BSA M20

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Amal » 14. Jan 2018, 20:02

meinschatz hat geschrieben:
14. Jan 2018, 19:25
Und warum fragt man nicht die Firmen ( gibt ja da eine kennt ihr alle ) die hier sind und auch einiges an uns verdienen ob sie was zahlen an Werbung ?
"DIE" verdient an mir, weil sie hervorragend sortiert sind, sich mit Teilen auch in Kleinserie für unsere Motorräder einsetzen und einen erstklassigen Service bieten (Solch einen hilfreichen Händler findet man immer seltener und ich kenne in meinen über 40 Jahren Motorrad so einige).
Und es muß sich doch keiner verpflichtet fühlen dort zu kaufen und genauso besteht doch andersrum keinerlei Verpflichtung seitens eines Händlers sich hier finanziell beteiligen zu müssen.

Ich bin noch nicht sehr lange dabei, gehe aber durch den Umgang mit dieser Firma (ich nehme mal an wir meinen dieselbe) hier im Forum davon aus, dass da schon ein geben und nehmen im besten Sinne zwischen beiden Seiten erfolgt.

Es geht hier doch bisher lediglich um die Frage, wie können die Mitglieder die Betreiber des Forums unterstützen. Und die finanzielle Seite ist eben nur eine von vielen Möglichkeiten. Und was am ehesten hilfreich sein kann, wissen die Betreiber des Forums doch am besten. Also doch bitte von vornherein nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.
Mal abwarten was gewünscht wird. Und wenn Geld benötigt wird kann das doch über einen zwanglosen Spendenaufruf erfolgen. Wer spenden will tut das dann und wer nicht der nicht, so what?

Und jetzt erfreut Euch am Forum, welches endlich wieder online ist.
Gruß Jürgen

Peter Koch
Beiträge: 5521
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Peter Koch » 14. Jan 2018, 20:06

Was war eigentlich passiert?

Dieses privat betriebene Forum war für ein paar Wochen offline. Paar Wochen in den 10 Jahren seit ich dabei bin.
Na und? Es läuft wieder.
Jetzt aber kommen alle mögliche Leute mit Vorschlägen um die Ecke wie man es besser machen könnte.
Dann macht es halt besser. Macht ein eigenes, störungsfreieres Forum auf falls ihr das könnt.

Mein Dank ist unserem Admin und Moderatoren Team gewiss

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 353
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von spi » 14. Jan 2018, 20:11

Spendenknopf mit hinterlegtem PayPal Konto ist kein Hexenwerk. Wer Bock hat, spendet. Und das Adminteam gönnt sich was. :+++:

Aber viel wichtiger, anfallende Arbeit auf viele Schultern verteilen. Das ist nicht so einfach und kann nur durch das Adminteam initiiert werden.


Gruß
Stefan
"pure Vernuft darf niemals siegen..."

fordprefect
Beiträge: 6115
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von fordprefect » 14. Jan 2018, 20:36

Ein paar ganz einfache Vorschläge an alle Nutzer zur Entlastung des Kümmererteams:

1. Prüfe Deinen Avatar auf Copyright und sonstige fremde Rechte, lösche ihn im Zweifelsfall.
2. Prüfe Deine Bilder und was Du sonst einstellst auf selbiges.
3. Vermeide alles, was negative Folgen für das Forum und den Administrator (Hafter) haben kann.
3. Pflege einen Schreibstil, der nicht zu Löschungen oder Sperrungen führen muss.
4. Beachte generell die Forumsregeln.

Gruß, Fordprefect
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

Benutzeravatar
MBHH
Beiträge: 1841
Registriert: 18. Sep 2011, 15:19
Motorrad: 12er Thruxton
Wohnort: Hamburg

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von MBHH » 14. Jan 2018, 21:17

meinschatz hat geschrieben:
14. Jan 2018, 19:25
Und warum fragt man nicht die Firmen ( gibt ja da eine kennt ihr alle ) die hier sind und auch einiges an uns verdienen ob sie was zahlen an Werbung ?
Moin,

Sorry, an so eine gequirlte :-shit-: würde ich niemals denken und keinesfalls schreiben :evil+: :evil+:

Man sollte dankbar sein das es heute noch solche Unternehmen gibt :iii:

So, das wars
Bild
....RIDE WITH THE ROCKERS

ahli
Beiträge: 114
Registriert: 13. Sep 2015, 19:47
Motorrad: Thruxton 2014
Mille GT Gespann

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von ahli » 14. Jan 2018, 21:44

Ich denke auch, das das fundierte Wissen der Forumsmitglieder, die auch noch gewerblich tätig sind, wie z.B. Rainer mit seinen pfiffigen Jungs, ein nicht unerheblicher Bestandteil dieses Forums sind.
Es bleibt jedem überlassen bei diesen oder jenen die Tips und Anregungen umsetzen zu lassen. Ich finde, das diese auch genau wie alle anderen vom Forum profitieren.
Ich wäre gerne bereit die Forumsarbeit finanziell unterstützen, da mir der tägliche Kontakt und das mitlesen während des Absturzes wirklich gefehlt hat und es für mich selber wichtig ist, das das Forum stabil läuft.
In diesem Sinne,
ein gutes Jahr und fruchtbare Umsetzung,
Thorsten

Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Beiträge: 960
Registriert: 19. Mär 2009, 10:03
Motorrad: Bonneville Black '07
Wohnort: K-R in S-H
Kontaktdaten:

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Heiner » 15. Jan 2018, 07:56

Peter Koch hat geschrieben:
14. Jan 2018, 20:06
Jetzt aber kommen alle mögliche Leute mit Vorschlägen um die Ecke wie man es besser machen könnte.
Dann macht es halt besser. Macht ein eigenes, störungsfreieres Forum auf falls ihr das könnt.
Es hat hier niemand vorgeschlagen ein neues Forum aufzumachen, dass besser als dieses hier ist. Es geht darum die Mods und vor allem den Admin zu unterstützen, um dieses beste aller Foren weiterhin möglichst störungsfrei für alle am Leben zu halten. Ich bin gerne bereit mich sowohl monetär als auch tatkräftig (Mod, Admin-Hiwi, Datenbänker, etc.) einzubringen. Die Mods und Norbert müssen sagen, wie wir sie am besten unterstützen können.

Ich habe in der Vergangenheit vom Forum und seinen Leuten sehr profitiert und bin gerne bereit etwas zurück zu geben. Wie auch immer das aussehen mag.

Schönen Gruß,
Heiner

T120
Beiträge: 193
Registriert: 30. Mai 2017, 12:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von T120 » 15. Jan 2018, 08:30

Mir hat das Forum auf jeden Fall gefehlt und ich kann hier parallelen zum Husqvarna Forum ziehen.

Dort gibt es auch die Möglichkeit sich über eine Spende an dem Leben des Forums zu beteiligen, weil das Ganze ja nicht von einem allein (privat) bezahlt werden sollte. Ich gehöre u.a. auch zu den Spendern. Diejenigen die gespendet haben, bekommen dann den Status im Profil "Forumsspender". Die Höhe der Spende ist jeden selbst überlassen und das Ganze ist freiwillig. Es haben sich übrigens genug Spender gefunden...völlig problemlos.

In wie weit der Admin und Rest der Kollegen bezüglich Zeit & Co Unterstützung brauchen, können nur sie selbst kundtun. Daraus kann man darauffolgend die Maßnahmen leiten.
______________
True Black T120

Benutzeravatar
Wulf
Beiträge: 2051
Registriert: 4. Mär 2014, 16:48
Motorrad: Triumph
Wohnort: Bayern

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Wulf » 15. Jan 2018, 09:40

Es geht doch nicht darum die Mod's und den Admin zu bezahlen...
..die Betriebskosten des Forums (Server, Software) sollte nicht von einer Privatperson bezahlt werden müssen, oder?
Diese Kosten sind nicht ohne, wenn man "gutes Material" haben will, hab ich mal gehört!? Ich kenn mich da leider nicht aus.
Eine Spendenfunktion via PayPal fände ich ne gute Idee. :+++:
...british Bavaria

alexander
Beiträge: 2629
Registriert: 24. Feb 2010, 22:30
Motorrad: Bonneville (EFI, 2008), RE Bullet, MG V7 I

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von alexander » 15. Jan 2018, 10:10

Ich sehe das wie Wulf. PayPal lehne ich allerdings ab. Damit das steuerlich sauber wird, müssen wir uns allerdings einen Weg überlegen. Ich denke, so lange keine Gewinnerzielungsabsicht und auch kein erkennbarer Gewinn vorliegt, dürfte eine schlichte Überweisung an den Admin mit dem Vermerk "Betriebskostenanteil Thruxton-Forum" kein Problem sein.
Servus
Alexander
The best memories come from bad ideas.

Benutzeravatar
Lars
Forumsgründer
Beiträge: 3210
Registriert: 8. Mär 2005, 15:15
Motorrad: Vergaser-Thruxton Bj. 2004 + 790 ccm Vergaser-Bonneville Bj. 2005
Wohnort: Niedersachsen

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Lars » 15. Jan 2018, 10:22

Hallo,

erst mal danke für eurer Ideen und Anregungen :+++:

Ich versuche jetzt einfach mal ein paar Hintergrundinfos zu liefern.

Das Forum hier wurde 2005 durch mich mal ins Leben gerufen. Zuerst waren die Kosten noch sehr gering. Mit steigender Benutzerzahl stiegen die aber an und so gab es, ich glaube es war 2008, die Überlegung wie es finanziell weiter gehen soll (finanziert mit Werbung oder ähnlichem). Die einhellige Meinung hier war von dem meisten Usern, keine Werbung sondern Spendenfinanziert :+top:

Das hat auch tatsächlich super geklappt. Ich glaube heute nennt sich sowas Crowdfunding. :mrgreen:
Ein paar Finanzquellen gab es noch. Aufkleber, T-Shirt Verkauf und bei den Treffen ging ein Überschuss in die Forumskasse.
Die Spenden waren völlig freiwillig, an keine Bedingungen geknüpft und niemand wurde dadurch bevorzugt behandelt oder hat das auch irgendwie eingefordert.
Und ja, natürlich hat sich Rainer wie auch viele Andere ohne große Worte beteiligt. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

Es hat auch nie jemand an dem Forum hier verdient. Alle Arbeit die hier rein gesteckt wurde war freiwillig. Das ist bisher auch einer der Grundsätze hier. Genauso wie die Unabhängigkeit, egal von wem die Spende kam oder wie hoch sie war.

Durch diese Aktionen war die Forumskasse auch immer ausreichend gefüllt. Und das ist sie nach meiner Info heute auch noch.

Da sich im Leben Dinge ändern und mir die Arbeit an dem Forum langsam zu viel wurde haben wir (das Admin/Mod Team) 2012 überlegt wie es weiter gehen kann. Da konnten wir aber recht schnell eine Lösung finden. Norbert hat das Forum dann komplett von mir übernommen und betreibt es seit dem auch. Wie aber auch bei mir, war von vorn herein klar, dass es nur für einige Jahre ist.
Jetzt sind das aber auch schon wieder mehr als fünf Jahre geworden und es wieder an der Zeit zu überlegen wie es weiter gehen soll und kann.

Hierbei sehe ich auch nicht den finanziellen Aspekt als Problem an. Ich bin mir eigentlich recht sicher, dass wenn es nötig sein sollte, wir hier über eine neue Spenden.- oder Sammelaktion beim Treffen genug Geld in die Forumskasse bekommen würden.
Auch deswegen ist es nicht nötig hier über ein irgendwie geartetes Gebührenmodell, Jahresbeitrag oder dergleichen nachzudenken.

Das Problem ist eher die Zeit und die Arbeit die investiert werden muss. Damit wie und mit wem es Administrativ, also mit dem Betrieb des Forums, Server, Domain usw. weiter gehen kann. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen oder eine Kaufsoftware einzusetzen die weniger Arbeit macht.
An dem Thema sind wir (Admin/Mod Team) schon dran, aber eine echte Lösung haben wir da auch noch nicht :?

Der Ausfall hat uns (wie sicher auch euch) jetzt aber auch noch mal deutlich vor Augen geführt, wie wertvoll diese gewachsene Plattform hier ist und das tatsächlich was fehlt wenn es mal nicht läuft.
Gruß, Lars

24 hours are not enough :top:

Benutzeravatar
Erpel
Beiträge: 1477
Registriert: 20. Okt 2013, 10:43
Motorrad: Schwarze Bonneville T100
Wohnort: Im Gemüsegarten der Pfalz

Re: Offener Brief an alle Forumsmitglieder

Beitrag von Erpel » 15. Jan 2018, 12:47

fordprefect hat geschrieben:
14. Jan 2018, 20:36
Ein paar ganz einfache Vorschläge an alle Nutzer zur Entlastung des Kümmererteams:

1. Prüfe Deinen Avatar auf Copyright und sonstige fremde Rechte, lösche ihn im Zweifelsfall.
2. Prüfe Deine Bilder und was Du sonst einstellst auf selbiges.
3. Vermeide alles, was negative Folgen für das Forum und den Administrator (Hafter) haben kann.
3. Pflege einen Schreibstil, der nicht zu Löschungen oder Sperrungen führen muss.
4. Beachte generell die Forumsregeln.

Gruß, Fordprefect
Super formuliert, sehe ich genau so.
Die Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten - eine Kurve die schönste!Bild

Antworten