Tank entleeren?!

Was wird wie "geschraubt"?
Benutzeravatar
Marc123
Beiträge: 5
Registriert: 12. Feb 2013, 22:03
Motorrad: Bonneville T100 2013

Tank entleeren?!

Beitragvon Marc123 » 26. Jun 2013, 11:49

Hallo!
Leider wurde mir am Urlaubsort der Tankdeckel meiner Bonneville T 100 Bj 2013 auf dem Trailer entwendet! :flop:

Habe dies erst nach 900 KM gemerkt und auf dieser Strecke bin ich durch einige Gewitter gefahren. :cry:

S.h. es wird einiges an Wasser im Tank sein. Weis jemand welchen Schlauch man abziehen muss um den Tank leer laufen zu lassen. (Bin nicht der Schrauber vor dem Herrn ?!)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Alles wird gut !!!

jerry
Beiträge: 255
Registriert: 10. Mär 2011, 11:11
Motorrad: Triumph Bonnie T 100---Kawasaki W 650 Gespann----MZ 500 Gespann
Wohnort: Luxemburg

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon jerry » 26. Jun 2013, 12:34


S.h. es wird einiges an Wasser im Tank sein. Weis jemand welchen Schlauch man abziehen muss um den Tank leer laufen zu lassen. (Bin nicht der Schrauber vor dem Herrn ?!)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Hi Mr. Bean!
Natürlich den Wasserschlauch! :+x+:
Zuletzt geändert von jerry am 26. Jun 2013, 12:41, insgesamt 2-mal geändert.

Torm
Beiträge: 78
Registriert: 20. Mär 2012, 13:49
Motorrad: Triumph Scram
Wohnort: Braunschweig

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Torm » 26. Jun 2013, 12:36

Der vom Benzinhahn weg geht.
Den du auch lösen musst wenn du den Tank abnehmen möchtest.

Peter Koch
Beiträge: 5437
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Peter Koch » 26. Jun 2013, 12:42

Der vom Benzinhahn weg geht.
Den du auch lösen musst wenn du den Tank abnehmen möchtest.
Und dann den Tank runterbauen und den Rest auskippen, am besten in Nachbars Rasen.
Durch den Schlauch läuft nicht alles Benzin und Wasser aus dem Tank.

:wink+: Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

David
Beiträge: 737
Registriert: 27. Apr 2012, 14:11
Motorrad: Bonneville und Scrambler EFI

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon David » 26. Jun 2013, 12:44

Für ne EFI:

Sitzbank runter (2 Schrauben am Heck)

Tankschrauben raus (2 Schrauben am Rahmen)

Tank Hinten anheben (leicht, nicht zu steil)

Rechte Seite Tank:

1x Entlüftungsschlauch abziehen

1x Benzinleitung abziehen (dazu rote Spange nach unten ziehen und mit Daumen und Zeigefinger zwei leichte "Nippel" ertasten - diese leicht eindrücken und alles nach hinten ziehen)


Linke Seite Tank:

Stecker vom Kabelbaum zur Benzinpumpe lösen (kleinen "Nippel" drücken - auseinander ziehen)

Für die totale Säuberung kannst du jetzt bei der EFI die Benzinpumpe ausbauen.
Achtung - für den Einbau brauchst du etwas Geduld und Ruhe - geht aber wieder rein.

Wenn die Benzinpumpe ausgebaut ist - kannst du eventuell gleich den Benzinfilter wechseln (je nachdem wie viel km die Mühle hat)


...Oder

Ganz einfach abbauen, leerschütteln (gut festhalten), in die Sonne stellen (wenn die auftaucht) und trocknen lassen.


Bei ner Vergaser - gibt es keine Benzinpumpe - da gibts nur den Benzinhahn - Schlauch ab - Behälter darunter - Hahn auf - Benzin/Wasser raus.


es gibt hier im Forum auch noch ne bebilderte Anleitung zum Thema Tank abbauen.

Gruß
David

Benutzeravatar
Marc123
Beiträge: 5
Registriert: 12. Feb 2013, 22:03
Motorrad: Bonneville T100 2013

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Marc123 » 26. Jun 2013, 14:02

Vielen Dank für Eure Tips! :+++: :+++: :+++: :+++:

Dann geht´s jetzt los !!!!!!!!!!!!!!

Gruß
Alles wird gut !!!

fordprefect
Beiträge: 6041
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon fordprefect » 26. Jun 2013, 14:13

Am trockensten wird so ein Tank, wenn man die Restflüssigkeit mit der Lötlampe zum Verdunsten bringt :mrgreen:

Gruß, Fordprefect
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

Benutzeravatar
Irish Bonnie
Beiträge: 2877
Registriert: 1. Sep 2007, 18:31
Motorrad: 89er SR 500 T

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Irish Bonnie » 26. Jun 2013, 14:21

Mann oh mann ....ihr gebt Ratschläge. Es soll ja Leute geben die erst mal alles glauben was sie im Internet lesen.... :o
"If you're going to be a fucking rock star, go be one." (Lemmy Kilmister)

fordprefect
Beiträge: 6041
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon fordprefect » 26. Jun 2013, 14:22

.... Es soll ja Leute geben die erst mal alles glauben was sie im Internet lesen.... :o
Versuch macht kluch :lol+: !

Gruß, Fordprefect
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

Benutzeravatar
Napoleon Bonnyparte
Beiträge: 95
Registriert: 3. Dez 2006, 16:03
Motorrad: Bonneville T100
( 2005 )
Wohnort: Vogelsberg-Rhön

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Napoleon Bonnyparte » 26. Jun 2013, 17:30

Soll ja auch Leute geben, die mit dem Feuerzeug reinleuchten um zu sehen, wieviel Sprit noch im Tank ist. :hm:

Gruß Napoleon

alibaba
Beiträge: 427
Registriert: 20. Apr 2012, 22:10
Motorrad: Scrambler
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon alibaba » 5. Nov 2017, 20:07

Ich hab heute mein Tank ausgebaut und einen neuen eingebaut. Muss ich nachdem der Tank wieder gefüllt ist beim anlassen was beachten ? Weil ja die benzinpumoe und Leitungen leer sind.

Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 684
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Kawasaki ER-6n
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Tank entleeren?!

Beitragvon Multirider » 5. Nov 2017, 23:20

Zündung einschalten und warten bis die Pumpe keine Geräusche mehr macht. Dann ist der Benzindruck aufgebaut und man kann starten.

Gruß Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!


Zurück zu „Schraubertipps und Schrauberfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast