Neue Egli

Hier könnt ihr bei zwanghaft gesteigertem Bedarf eure Fremdfabrikate, Ein-, Drei-, Vier- oder Sechszylinder zeigen. Bitte nur motorisierte Zweiräder, keine Dosen.
Antworten
Benutzeravatar
harde
Beiträge: 445
Registriert: 6. Apr 2012, 20:40
Motorrad: W 650, T 120 Black

Neue Egli

Beitrag von harde » 14. Apr 2017, 06:40

... schwätz mir keinen Rost ans Moped

Mazze
Beiträge: 433
Registriert: 19. Jan 2012, 22:48
Motorrad: 05er Thruxton, 93er Intruder, 00er Inzuma.
Wohnort: BB (Ba-Wü), MTK (Hessen)

Re: Neue Egli

Beitrag von Mazze » 14. Apr 2017, 14:55

Hi,

Ja, hab ich auch grad in der neuen MO gelesen und gesehen.

In vor 30 Jahren war der Grund klar, warum man eine Egli wollte: super Fahrwerk vom Experten, super Motor aus der Großserie. Sowas heute noch zu kaufen, verstehe ich nicht. Das kann nur Sinn ergeben, für Extravagandisten, die sich auf Teufel komm raus und ohne Rücksicht auf Geld vom Rest der Meute abheben wollen. Und selbst wann wüsste ich für 50k CHF andere Motorräder zu kaufen, die die selben Bedürfnisse genauso gut abdecken ...

... aber dennoch freue ich mich tierisch darüber, daß es wieder eine Egli gibt! Jede Marke ist eine Bereichung. Auch wenn ich sie heute nicht mehr verstehe :)
Cheers,
Martin

TwinJim
Beiträge: 466
Registriert: 3. Mai 2007, 21:58
Wohnort: Bern

Re: Neue Egli

Beitrag von TwinJim » 13. Jul 2017, 11:51

Ja, vor 30-40 Jahren hätte ich auch gerne eine Egli gehabt. Aber die hier??? Nee, das ist einfach Abzocke mit einem früher mal sehr guten Namen.... :+flop+:
Twin Jim (Früher mal auf einer T100 und vielleicht bald wieder auf einer Bonnie T120 unterwegs)

Benutzeravatar
BigTwinFreak
Beiträge: 200
Registriert: 8. Feb 2016, 17:58
Motorrad: Triumph Thruxton 1200 in Pure White

Re: Neue Egli

Beitrag von BigTwinFreak » 26. Jan 2018, 00:28

Also für das Geld bekommt man heute sehr schöne, technisch perfekte, superschnelle Motorräder mit Premiumfahrwerk und allem Pipapo. Die Egli sieht sicher nicht schlecht aus; ein großes Ducati Monster mit dem feinen Testastretta-Motor aber auch nicht, und das sogar für erheblich weniger Kohle.

Benutzeravatar
jurby
Beiträge: 982
Registriert: 2. Jun 2009, 11:29
Motorrad: 05-er Thrux, 1967-er BSA Spitfire, HD
Wohnort: Lenzburg,Hinwil , Bangkok

Re: Neue Egli

Beitrag von jurby » 26. Jan 2018, 06:17

Also mir gefällt die Maschine . Mit englischem Motor wäre das Top
zum Preis: Ich kenne einige CH Firmen die handgefertigte Bikes erstellen. (alles HD und Victory) . Preis ab 50.000.- nach oben offen
man kann nicht Aepfel mit Birnen vergleichen.

kommt mir gerade in den Sinn. Für mein selbstgebautes Motorrad hatte ich Rechnungsbelege für 48.000.- meine Arbeit noch nicht mitgerechnet

So ist die Egli gerade günstig im Preis

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3184
Registriert: 12. Jul 2013, 13:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: www.kaelinmotos.ch

Re: Neue Egli

Beitrag von Urs » 26. Jan 2018, 12:15

jurby hat geschrieben:
26. Jan 2018, 06:17
Also mir gefällt die Maschine . Mit englischem Motor wäre das Top
zum Preis: Ich kenne einige CH Firmen die handgefertigte Bikes erstellen. (alles HD und Victory) . Preis ab 50.000.- nach oben offen
man kann nicht Aepfel mit Birnen vergleichen.

kommt mir gerade in den Sinn. Für mein selbstgebautes Motorrad hatte ich Rechnungsbelege für 48.000.- meine Arbeit noch nicht mitgerechnet

So ist die Egli gerade günstig im Preis
100% meine Meinung, jurby.

Wir reden hier über kein Ab-der-Stange-Moped in 100'000er Serien und auch nicht über eine superschnelle und mit allem Pipapo ausgestattete Maschine.
Gottseidank ohne Pipapo!!!

Wir reden hier über ein Kleinstserienmotorrad, welches (bis auf den Motor) 100% ohne Fliessbandfertigung auskommt.
Eine echte handmade Exklusivität.

Alleine in den legendären Egli Zentralrohrrahmen dürfte ne Menge Zeit & Geld investiert worden sein.

Die Firma Egli hat sich - im Gegensatz zur einen oder andern Meinung - sehr wohl der Zeit angepasst.
Heute ist sie auf richtig alte aber auch auf neue Motorräder & deren Reparaturen/Umbauten spezialisiert.

Und nun hat also die Firma Egli nach über 25 Jahren die "Fritz W." herausgebracht.
Wer bei dieser Maschine von Abzocke spricht und die Leidenschaft der Egli-Manufaktur nicht sehen will oder sie sogar mit Fliessbandherstellern vergleicht, hat etwas schlicht nicht begriffen.

Antworten