Norton Commando Scrambler

Hier könnt ihr bei zwanghaft gesteigertem Bedarf eure Fremdfabrikate, Ein-, Drei-, Vier- oder Sechszylinder zeigen. Bitte nur motorisierte Zweiräder, keine Dosen.
Benutzeravatar
el_chinito
Beiträge: 923
Registriert: 4. Jun 2009, 20:01
Motorrad: Ironhead XLCH, Norton Commando MK IIa
Wohnort: Berlin

Re: Roadster

Beitrag von el_chinito » 25. Jan 2016, 19:47

Moin thriver,

Danke Dir für den Tipp, habe heute auf der Internetseite von http://www.fuel-online.de/ gesehen, dass die Zeitschrift ab dem 26.01. beim Handel im Regal liegen wird. Bin stolz wie Bolle auf die Veröffentlichung.



Ein herzliches Hallo in die Runde,

es hat mal wieder sehr lange gedauert bis ich diesen Umbaufred fortsetzen konnte. Eigentlich ist die Norton schon seit einer geraumer Zeit fertig, aber ich habe dem Sven (Reporter von FUEL) versprochen nichts darüber zu berichten, bis der Artikel über die Norton in der Fuel erscheint.
Kennengelernt haben Sven und ich uns auf der Straße. Ich war mit der Ironhead unterwegs und irgendwann stoppte an der Ampel ein junges, unbekanntes Gesicht neben mir und fragte, ob wir zur Seite parken und ein paar Worte wechseln könnten. Ich erzählte von meinem Hobby und so kam es, dass Sven ein paar Wochen später bei mir im Keller zu Besuch war. Es war eine sehr sympatische Begegnung. Ich erzählte nicht ohne ein wenig Stolz von den Arbeiten an der Norton und Sven machte Fotos und Notizen dazu. Man glaubt es nicht, aber ich redete danach wie ein Wasserfall und so kommen auch andere Dinge aus dem früheren Leben im Artikel vor.

Damit schließe ich die Einleitung ab und komme zum Wesentlichen.
Mein Lieblingswerkzeug ist nach wie vor die Flex. Damit und mit einer Metallsäge habe ich die Edelstahlkrümmer und Rohre, die ich in vorgefertigten Durchmesser gekauft habe, bearbeitet. Um herauszufinden, welche Biegeradien für die Krümmer ich brauche, habe ich die Bildbearbeitungsimulation benutzt. Auf den Zentimeter Genauigkeit kommt es nicht an und dafür war diese Grafikskizze völlig ausreichend.
Bild

So kam das Material an.
Bild

Es ist nicht schwer Krümmer selber zu bauen- nicht hinsichtlich Krümmerverlauf die so hinzubekommen wie man es haben möchte. Als Vorlage diente wie erwähnt die obige Computerskizze, deren Maße ich abgriff, damit die Krümmer in verschiedenen Radien bestellte. Leider sind die Krümmerbögen nicht gut hergestellt worden. Die Radien stimmten alle, aber der runde Rohrquerschnitt war danach oftmals sichtbar oval oder gar viereckig.
Um eine zum Radienmittelpunkt ausgerichtete Schnittfläche zu bekommen, habe ich eine Rolle Isolierband genommen und die Mittellinie als Schnittlinie markiert. Bei Bogenmarkierungen links und rechts vom Isolierband Linien gezogen und danach die mittige Linie dazwischen als Schneidlinie genommen.
Bild

Bevor der Bau begann saß ich Tage vor dem Motor und ging den Krümmerverlauf durch. Entgegen der Simulation habe ich mich dazu entschieden, den Krümmerverlauf auf die linke Fahrerseite zu verlegen- so wie es Norton bei der Commando S auch getan hat. Warum dann nicht gleich die original Commando S Krümmer nehmen? Die gefallen mir nicht, weil die Führung eine Biegung zuviel hat.
Ich hatte viel Respekt vor dieser Arbeit. Letzten Endes war es wirklich keine allzu große Herausforderung. Fast immer gelang der erste Schnitt auf anhieb.
Bild

Metin´s Schwager (viewtopic.php?f=3&t=22734) aus der Türkei war so hilfsbereit und hat mir zwei Flansch für die Krümmer kostenlos gedreht. Die WIG Schweißnaht ist zwar nicht perfekt, aber mir genügt es.
Bild

Eine Besonderheit bei der Commando ist, dass der Antriebsstrang komplett durch Isolastics vom Rahmen entkoppelt ist, wodurch die Motorvibrationen beim Fahrer weniger ankommem. Das bedeutet, dass auch die gesamte Auspuffanlage durch Gummilager beweglich montiert sind.
Bild
Bild
Bild
Bild

Anfertigung Hitzeschild aus einem Rohr. Mit CAD eine Bohrschablone gezeichnet.
Bild

Mit einem Stufenbohrer Löcher rein.
Bild

In der Mitte mit der Flex aufgetrennt.
Bild

Falls jemand zweifelt, ob die Auspuffanlage evtl. oder gar wahrscheinlich Leistungsverlust verursacht, so kann ich dazu nichts sagen, weil ich vom Auspuffbau nicht die geringste Ahnung habe. Es ging mir hierbei nur um die Optik. Evtl. Leistungsverlust nehme ich in Kauf.
Bild

Danach die Edelstahlkrümmer im Hof poliert. Ich befürchte aber, dass wenn die Krümmer heiß werden, dass diese sich an den polierten Schweißnähten häßlich färben werden. Deshalb werde ich die wohl verchromen lassen müssen.
Bild
Bild

Der ,,Berliner´´ hatte mir irgendwann mal ein Aluschutzblech für seinen Scramumbau in die Hand gedrückt. Ich habe ihm unterstellt, dass diese nicht an seine Scram passen würde, was natürlich völliger Quatsch ist, und so landete diese bei mir an die Commando.
Bild

Scheinwerfer Lucas MCH66 (sehr schwer zu bekommen). Chrom mit Sandstrahl angerauht, darüber Epoxyprimer, Decklacht und Klarlack. Tachointegration wie damals bei meiner ersten Scram.
Bild
Bild

Rücklicht so nicht zu kaufen. Nummernschildhalterung ragt weit in das Schutzblech hinein, sodass der Hebelarm günstiger ist.
Bild

Mein langgehegter Wunsch: einmal hinten UND vorne Trommelbremsen.
Bild

Eine Arbeit, die ich gelegentlich sehr gerne mache, weil sie beruhigend wirkt.
Bild
Bild
Bild

Kettenschutz
Bild
Bild

Sitzbankgrundplatte.
,,Keine Lust auf Laminieren, weil es eine Schweinearbeit ist...?´´ So zumindest habe ich es immer wieder mal im Internet gelesen. Kann ich nicht behaupten. Nicht gekleckst, nicht verklebt und auch nicht geflucht dabei. Für den Innenbereich genügt Polyesterharz, Trennmittel, GFK Matte und Härter. Dann einen kleinen Rollerpinsel und ein Schälchen in welcher das Harz gegossen wird. Atemmaske nicht vergessen.
Bild

Die vliesartige GFK würde ich nicht erneut nehmen, weil diese schwerer zu verarbeiten ist. Aus ihr kann man sehr schlecht Luftblasen beim Laminieren rausdrücken.
Bild

Mit Karton die Rahmenkonturen modelliert.
Bild

Motorrad mit Folie abkleben. Über Karton Panzertape und anschließend Wachs als Trennschicht zweimal auftragen.
Bild

Ich hätte nur diese Art von GFK Matte nehmen sollen. Es hätte völlig genügt. Aber ich habe gelesen, dass man auch noch eine Vliesschicht wegen größerer Stabilität in den Sandwichaufbau einbringen soll. Aber diese lässt sich sehr schlecht verarbeiten, weil Lufteinschlüsse hierbei nicht zu vermeiden sind.
Bild

Fertig. Die helleren Flecken sind Lufteinschlüsse. Insgesamt etwa 5mm Dicke aus vier Schichten.
Bild

Lässt sich wegen Trennmittel sehr gut abziehen.
Bild

Halterung Sitzbank
Bild

Mit einer Flex lassen sich die Konturen sehr gut nachfahren.
Bild

Sieht irgendwie lustig aus, aber damit kann man die Schaumplatte gut an die Grundplatte anpassen.
Bild
Bild

Geklebt wird mit Kontaktsprühkleber. Vom Groben ins Feine herausarbeiten.
Bild
Bild
Bild

Zündzeitpunkt Einstellung. Diese Arbeit sollte man einmal genau machen, weil die werksseitigen Markierungen für den OT bei der Norton Commando nicht zuverlässig sind. Es hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass die OT Makierungen für diesen Motor um vier Grad ungenau waren.
Für die Ermittlung des OT habe ich eine alte Zündkerze umgebaut, um somit festzustellen, wann der Kolben den OT erreicht hat.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das wars auch mit der Arbeit an der Commando. Momentan kann ich die Commando aber leider nicht fahren- wegen einem Schönheitsfehler. Die Commando wurde ab 1974 in Nigeria als Polizeitmotorrad eingesetzt. Der deutsche Käufer hat beim Import nach Deutschland im Jahre 1989 es nicht hinbekommen die Erstzulassung 1974 amtlich festlegen zu lassen, sondern hat das Importjahr als EZ eintragen lassen. Im Jahre 1987 gab es für Motorräder zum ersten Mal ASU, d.h. auch diese Norton muss demnach wegen falscher EZ Eintragung die ASU nachweisen...
Diesen Fehler versuche ich seit sechs Monaten korrigieren zu lassen. Bislang keinen Erfolg gehabt. Die Zulassungsbehörden haben trotz einer schriftlichen Bestätigung vom Hersteller Norton, dass die Commando im Jahre 1974 nach Nigeria exportiert wurde und dort auch als Polizeimotorrad ihren Dienst tat, es nicht akzeptiert. Mal sehen...wie es weitergeht.


Sven Wedemeyer, der Reporter von http://www.fuel-online.de/, hat bei mir ein paar Fotos geschossen, die hier gepostet werden dürfen. Auf der Seite von FUEL seht ihr noch mehr. Die Tage komme ich endlich dazu, mit einem Kumpel die Commando auf der Strasse abzulichten. Diese Fotos werde ich nachreichen.
Bild

Bild



Beste Grüße und ich freue mich auf die Rückmeldungen von euch. Man lernt nie aus.
El
In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke.
- Mark Twain -

Benutzeravatar
paule
Beiträge: 4131
Registriert: 19. Aug 2013, 13:55
Motorrad: Paula Thrux 99.100km (0km) 2007/04/18
Zaara Sprint 10.800km (41.180km) 2016/07/16
Kontaktdaten:

Re: Roadster

Beitrag von paule » 25. Jan 2016, 20:05

Einfach ein lecker Stück El :+x+:
Grüßle, Paule
Es ist nie falsch das Richtige zu tun.
Termin-Kalender
Bild
Registered for the first time in 2007

Benutzeravatar
JollyRogers
Beiträge: 3333
Registriert: 11. Feb 2009, 12:41
Motorrad: 675 Street 3ple
Wohnort: Zürich

Re: Roadster

Beitrag von JollyRogers » 25. Jan 2016, 20:08

Wow :o

Grosses Kino :+x+: :+x+: :+x+:
Black is beautiful

Peter Koch
Beiträge: 5521
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Roadster

Beitrag von Peter Koch » 25. Jan 2016, 20:08

Hallo El

Ich hatte was sehr gutes erwartet, das ist es geworden.
Wer traut sich jetzt noch zu sagen " Eine alte Norton darf man nicht..."

Gruß

Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

dacruso
Beiträge: 622
Registriert: 27. Aug 2011, 11:17

Re: Roadster

Beitrag von dacruso » 25. Jan 2016, 20:19

Zerstörung von Weltkulturerbe.
Sofort den Originalzustand wieder herstellen.
Kein ABS. Kein KAT. Keine Spiegel. Hat der Auspuff e? Wie sieht es mit TÜV aus?










Egal! Weiter so! Ganz großes Kino! :+x+: :+top: :dafuer: Respekt

Peter Koch
Beiträge: 5521
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Roadster

Beitrag von Peter Koch » 25. Jan 2016, 20:27

dacruso hat geschrieben:Keine Spiegel.
Mach mal die Bildschirmlupe an und guckst Du!
Spiegel, Blinker, Kennzeichenhalter, alles da!
Sogar in den Puffrohren sind ein paar Pixel zu sehen.

:wink+: Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

dacruso
Beiträge: 622
Registriert: 27. Aug 2011, 11:17

Re: Roadster

Beitrag von dacruso » 25. Jan 2016, 20:42

Peter Koch hat geschrieben:
dacruso hat geschrieben:Keine Spiegel.
Mach mal die Bildschirmlupe an und guckst Du!
Spiegel, Blinker, Kennzeichenhalter, alles da!
Sogar in den Puffrohren sind ein paar Pixel zu sehen.

:wink+: Peter
Auch egal. Wer etwas vermisst, einfach ne neue Triumph bestellen. Quasi all inclusive :wink:

Im Link sind jetzt auch Fotos:

http://www.fuel-online.de/auf-der-8-van-hai-nguyen/

Benutzeravatar
Walliser
Beiträge: 533
Registriert: 4. Apr 2011, 19:57
Motorrad: Thruxton schwatt
Wohnort: ganz tief im Westen

Re: Roadster

Beitrag von Walliser » 25. Jan 2016, 20:56

Chapeau El ,

es ist mir immer wieder eine große Freude Deinen Dokumentationen zu folgen ! :+top: !

Walli

Benutzeravatar
Jörn
Moderator
Beiträge: 6219
Registriert: 3. Aug 2008, 09:10
Motorrad: Schwarze Bonnie (EFI);
BMW R 100 Custom
Wohnort: Wolfsburg

Re: Roadster

Beitrag von Jörn » 25. Jan 2016, 21:04

Ich müsste mehrere Sprachen zusammenbringen, um ausdrücken zu können, was Du mit deinem Ideenreichtum umsetzt.

Einfach nur :+top: :+top: :+top: :+top:

Benutzeravatar
Prothetix
Beiträge: 100
Registriert: 18. Mai 2011, 19:07
Motorrad: Norton ES2 ´52, Thruxton´07, Triumph 3TA ´64, Dkw RT125 2aH´53, Vespa T5´84, Vespa N 50 Spezial ´76
Wohnort: München

Re: Roadster

Beitrag von Prothetix » 25. Jan 2016, 21:06

Servus El,

auf den Bericht im Fuel kannst zurecht stolz sein, super gemacht :+x+: :+x+: :+x+: :+x+: :+x+: :+x+: :+x+: :+x+:
Top Doku, top Umbau!!!

Gruß
Christian
Das Gas ist rechts!

Benutzeravatar
Jörn
Moderator
Beiträge: 6219
Registriert: 3. Aug 2008, 09:10
Motorrad: Schwarze Bonnie (EFI);
BMW R 100 Custom
Wohnort: Wolfsburg

Re: Roadster

Beitrag von Jörn » 25. Jan 2016, 21:06

Ach, noch eines.

Interessant finde ich den Titel des Freds:

Roadster

Das ist ebenfalls eine Zeitschrift und (aus meiner Sicht) in der gleichen Richtung unterwegs, wie "Fuel".

Benutzeravatar
Wulf
Beiträge: 2051
Registriert: 4. Mär 2014, 16:48
Motorrad: Triumph
Wohnort: Bayern

Re: Roadster

Beitrag von Wulf » 25. Jan 2016, 21:11

Großartig! :+++:
...british Bavaria

Benutzeravatar
Wulf
Beiträge: 2051
Registriert: 4. Mär 2014, 16:48
Motorrad: Triumph
Wohnort: Bayern

Re: Roadster

Beitrag von Wulf » 25. Jan 2016, 21:18

B.t.w.
Zitat: "..Im Jahre 1987 gab es für Motorräder zum ersten Mal ASU"

AU-Pflicht für Motorräder ab 01.01.1989.
...british Bavaria

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 458
Registriert: 4. Jan 2008, 20:56
Motorrad: 06er T100
82er Moto Mocambo, Pepino 400
07er MG California
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Roadster

Beitrag von Piet » 25. Jan 2016, 22:02

Mensch El,
das haut einen ja um. Unglaublich stark, das Projekt mit soviel Hingabe und Entbehrungen so straight durchzuziehen. Wunderschön. Echte Kunst. Geile Doku.

Drücke die Daumen fürs ganz glückliche Ende,
Piet

P.S.: Besonders gut gefällt mir die Lackierung.

Benutzeravatar
cubi
Beiträge: 224
Registriert: 10. Sep 2013, 12:51
Motorrad: Bonneville T100 Black EFI (Bj. 2014)
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Roadster

Beitrag von cubi » 26. Jan 2016, 08:31

Grossartig - Deine Umbauten sind einfach klasse.
Wenn ich nur halb soviel Geschick hätte! :+++:
Hier gehts zu meinem Moped: Cubis T100

Antworten