Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Hier kommen die Beiträge zu umgebauten Triumph Twins rein.
Antworten
Benutzeravatar
apolllo22
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2013, 11:36
Motorrad: Thruxton 2005
Wohnort: Bühl

Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von apolllo22 » 30. Aug 2017, 12:36

Hallo Leute!
Nach langem Suchen und Sichten von Seiten merke ich, dass ich mit meinem Thema so einfach nicht weiterkomme.

Ich fahre meine 2005er Thruxton schon Jahre und hab mich immer um die Änderung der Sitzbank gedrückt. Zwar hab ich schon einiges dran getan aber jetzt will ich es in Angriff nehmen.
Ich finde die form der Maschine so sehr schön nur bin ich nur 1,70m klein und der Abstand zwischen Höcker und mir beträgt ca. 15cm :D Soweit so gut. Fahren kann ich so ja trotzdem gut.
Jetzt beklagt sich auch noch meine Freundin, dass sie (ist auch nur 1,55m klein) wenn sie richtig mitgehen will immer auf der Kante der Originalbank sitzt. Das drückt natürlich auf mich und wird auf Dauer unbequem. Wenn sie auf ihrem "richtigen" Platz sitzt, ist sie ewig weit weg und das Fahrverhalten leidet sehr (bei sportlicher Fahrweise). Ich kann sogar fast den Höcker drauflassen und wir passen noch zu zweit dazwischen :shock:

Ich möchte gerne den zu langen Teile zwischen Höcker und Bank kürzen (klar inkl. Rahmen) damit der Original Höcker auch wieder drauf passt.
Wäre optisch auch echt knackiger.
Leider habe ich sehr viele Bonnie und Scrambler Umbauten gesehen, aber mein Fall scheint irgendwie speziell zu sein.
Rainer bietet für die neuen LC Modelle eine echt super Bank an aber leider nicht verwendbar für meine 2005er :-(

Falls sich jemand schon dran gewagt hat (und ich meine keine flachen Sitzbänke ohne Höcker) wäre ich mega dankbar für Tipps.

viele Grüße und keep Racing!

Euer Alex

Benutzeravatar
denziner
Beiträge: 198
Registriert: 14. Nov 2011, 13:05
Motorrad: Bonneville T 100 (2006)
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von denziner » 30. Aug 2017, 13:40

Hi Alex,

ich denke handwerklich und mit einem guten Sattler ist das machbar (ich bin mir noch nicht sicher, ob das wirklich brauchbar aussieht).
Du solltest allerdings vorher klären, ob Dein TÜV einen gekürzten Rahmen als Zweisitzer einträgt.
Vorher brauchst Du dafür nicht weiterplanen.

Gruß.
Bild
Besser als daheim gehockt.

cyko
Beiträge: 16
Registriert: 7. Feb 2016, 22:25
Motorrad: 2005 Thruxton 904
Wohnort: Köln

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von cyko » 30. Aug 2017, 17:23

Wenn du dir die Originalaufnahmen der Sitzbank mal anschaust, würde ich das als SEHR aufwändig bewerten. Einfacher in allen Belangen wäre es, den Höcker durch aufpolstern zu verlängern und dadurch die Sitzfläche von dir zu verkleinern. Erspart dir auch die Einzelabnahme vom TÜV. Die Abdeckung (sofern du sie weiter verwenden willst) kannst du mit GFK neu bauen, oder du probierst dich am Kunststoff schweißen.

Edit: Du könntest die Länge der Sitzbank dann durch eine optische Täuschung kaschieren - den Fahrersitz und das aufgepolsterte Stück in einer anderen Farbe beziehen ;)

Benutzeravatar
apolllo22
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2013, 11:36
Motorrad: Thruxton 2005
Wohnort: Bühl

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von apolllo22 » 31. Aug 2017, 09:56

Hey!
Danke für eure Tipps. Ich hatte mir das so gedacht, dass es der TÜV gar nicht erst merkt :-) (vielleicht bissl zu blauäugig)
aber absolut richtig - lieber vorher fragen als hinterher das große Wehklagen...

Über die Lösung mit dem Aufpolstern hab ich auch schon nachgedacht, weil ich eh ein edleres Material verwenden wollte. Mit einer etwas ausgeprägteren Quer-Rippen erzeugt man eventuell auch ein kürzer erscheinendes Polster?

Schön zu sehen, dass immer Leute bereit sind sich den Kopf mit dir gemeinsam zu zerbrechen :-)

Danke dafür!

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 2840
Registriert: 29. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von mopedschraube » 4. Sep 2017, 19:53

Die Sitzbank neu beziehen lassen ist keine so gute Idee:

...Weil... Die ori Grundschale ist butterweich. Im ori macht das nichts, weil der ori Bezug vorgeformt ist. Er muß nur sehr mäßig beim beziehen gespannt sein.

Ein individuell geschneiderter Bezug muß mit deutlich mehr Spannung befestigt werden. - Folgeerscheinung: Die Grundschale wölbt sich nach außen. Der Sitz wird deutlich breiter.
Technisch gesehen kein Problem. Optisch.... Das sieht dann weniger nach Sitzbank sondern eher nach "Qualle am Strand" aus. :?

Optisch mag ich es sehr leiden, wenn die Sitzbänke mit dem Rahmen abschließen. - Das macht die Möpis deutlich zierlicher.

Das ist aber ein recht großer Aufriss:
Der Rahmen ist dafür zu lang. - Kürzen, und dann - bei einer Thrux - einen Spitzbogen hinten verschweißen. (Nicht die schlechteste Maßnahme das Fahrwerk zu tunen. - Die beste! ;-) )
Dann eine komplett neue Sitzbank anfertigen. (Bei dem Rahmen recht easy.) - Der Rahmen ist komplett flach. Da geht es eine einfache Platte zu nehmen. (Ich nehme gerne 3mm "Verbundplatte": Einfacher zu verarbeiten als Alu, und der Sattler dankt es einem: Man kann den Bezug tackern.)
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
apolllo22
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2013, 11:36
Motorrad: Thruxton 2005
Wohnort: Bühl

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von apolllo22 » 5. Sep 2017, 07:06

Hallo Mopedschraube.

Vielen Dank für die Tipps!
Das wird die beste Lösung sein und so würde die Maschine auch noch mehr zum Besonderen.

Würdest du dazu eine 3mm Holz Verbundplatte nehmen?
Welchen Schaumstoff, o.ä. würdest du verwenden?

Vielen Dank für Deine Mühe!

Gruß

Alex

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 2840
Registriert: 29. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Hamburg

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von mopedschraube » 5. Sep 2017, 21:23

Nee, nix "Holz"!!!

"Verbundplatte", aus denen irgend welche Schilder für den Aussenbereich gemacht werden. (Kunststoffplatte beidseitig mit Alu dünn beschichtet.)

Das Zeug kann man grob "flexen": Mit der Flex/Trennscheibe schnippel ich mir die Platten erst mal grob zu.
Dann mit einer Blechscheere die feineren Konturen.
Ab jetzt die Platte biegen: Zum Tank hin sollte eine Kontour verlaufen.
Tipp: Den Tank hinten um ca. 10-15mm anheben. - Buchsen unter die Aufnahme. - Dann verläuft die Tankunterkante optisch parallel zum Heckrahmen.
Die Platte selber biege ich immer über ein großes Rohr, bis der Übergang passt. (Für Dich: Die nächste Straßenlaterne! :mrgreen: - Der Radius ist gut! :wink: )
Als Beispiel das:
http://www.motorradonline.de/media/mrd- ... 024jpg.jpg
...Von wegen die Linie Sitzbank/Rahmen zum Tank hin...

Die Polsterung selber:

"Verbundschaumstoff" ist da das Stichwort: Das Zeug sieht aus wie "gehäkseltes Sofa". (Ist es auch! :lol+: ) - Aber der beste Schaumstoff für Möpi-Sitzbänke. Erst mal "bockhart" beim "Erstkontakt". - Nach ca. 1/2 Stunde hat sich der Schaumstoff aber an den Ars.. angepasst. - Da kommt kein "Gel" oder sonstwas hinterher.

Den Schaumstoff kann man kleben (Pattex!) und in Form trimmen: Flex mit Lamellenschleifscheibe! - Die Scheibe sollte dabei nicht neu sein. (Zur Not einmal über einem Stein abrunden...) - Das macht allerdings eine riiieeeeesen Sauerei!!!! - Nur draußen zu empfehlen! - Dann auch mit Ersatzklamotten und Dusche in Reichweite. :ja: :lol+:

... Ab jetzt kommt der Sattler in´s Spiel: Einen Bezug basteln...
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
apolllo22
Beiträge: 7
Registriert: 14. Okt 2013, 11:36
Motorrad: Thruxton 2005
Wohnort: Bühl

Re: Sitzbank der Thruxton kürzen unter Verwendung des originaleb Höckers

Beitrag von apolllo22 » 6. Sep 2017, 08:52

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
super auch der Tipp zum Anheben des Tanks...
Welche Dicke Verbundschaumstoff würdest du nehmen? 10cm?
Ich muss Richtung Soziussitz höher werden, damit der Original Höcker wieder drauf passt.
Schwierig wird es dann mit der Befestigung des Höckers. Da muss ich irgendwie 2 Bleche mit Muttern einbringen.
die Befestigung des Sitzes an für sich würde ich ähnlich wie bei der Original-Sitzbank ausführen.
Was meinst du? :-)

VG
Alex

Antworten