Thruxton 1200 Motorradbericht & Zylinderkopfbearbeitung

Technische Belange rund um die wassergekühlten Twins.
Peter Koch
Beiträge: 5513
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Thruxton 1200 Motorradbericht & Zylinderkopfbearbeitung

Beitrag von Peter Koch » 18. Jan 2018, 19:42

Bezet hat geschrieben:
18. Jan 2018, 12:15
oder ist da jetzt jemand sauer und schaut ganz genau hin, bzw. werden Dinge publik gemacht, über die sonst geschwiegen wird?!?
Ganz sicher nicht. Bei Motorrad wird in jedem Dauertest objektiv berichtet wie es um die Technik steht. Sogar BMW kann ein trauriges Lied davon singen. Ein paar andere auch.
Übrigens bestand Triumph auf dem Austausch der Zylinder. Motorrad hätte die gern weiter benutzt weil man die paar Kratzer für nicht so schlimm gehalten hat.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 146
Registriert: 1. Sep 2014, 14:13
Motorrad: Thruxton R; Thunderbird Nightstorm;
Wohnort: Baldingen, Schweiz

Re: Thruxton 1200 Motorradbericht & Zylinderkopfbearbeitung

Beitrag von Anubis » 19. Jan 2018, 06:53

Ich habe mit meiner Thruxton R nun 17'000 KM runter und nicht EIN EINZIGES Problem. Gut, ich fahre keine Tracks, aber Pässe rauf und runter wie blöde. Das einzige Problem habe ich mir selber zuzuschreiben: ich wollte nen Teerfleck am Auspuffkrümmer wegmachen... und in meinem Polierwahn gleich die ganze Brünierung wegpoliert. sowas von dämlich.
Amatöre bauten die Arche, Profis die Titanic.

Antworten