Tipp für Heckumbau T 120?

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
Toktok
Beiträge: 21
Registriert: 12. Feb 2017, 13:45
Motorrad: bonnie t120, sr500
Wohnort: Stuggi

Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Toktok » 10. Jan 2018, 13:10

Hallo zusammen,

ich würde gerne das Heck an meiner T120 (Black) umbauen. Dazu gibt es hier im Forum zwar schon einige Lösungen, aber nicht für den Fall, wenn man (zeitweise) Gepäckbrücke und Legend-Gear-Taschenhalter montiert hat. Wichtig wäre: ein kürzerer Fender als das Original und ein kleineres Rücklicht (Blinker dann am Kennzeichenhalter). Alle Fender-Lösungen, die ich bislang gefunden habe (Raisch, Rizoma, Baak...) taugen offensichtlich nur, wenn man auf den Soziushaltebügel verzichtet (ergo auch auf die Gepäckbrücke...). Den Original-Fender will ich aber nicht kürzen bzw. bearbeiten. Fahre mit Original- bzw. Komfortsitzbank. Gibt es Tipps, Ideen, Erfahrungen von eurer Seite?

Dank & Gruß, Tom

Backtobike
Beiträge: 674
Registriert: 19. Aug 2015, 13:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Backtobike » 10. Jan 2018, 13:43

Wenn du einen kürzeren Fender mit einem anderen Rücklicht nimmst und das so montierst, dass es gut aussieht, kommt es immer zu Problemen mit der Original Sitzbank. Der Bügel passt dann einfach nicht mehr.
Ich habe genau dieselbe Erfahrung gemacht. Ich habe einen kürzeren Fender von der StreetCup genommen, den noch ein wenig modifiziert und mit einem anderen Rücklicht versehen. Mit der Höckerbank von der StreetCup passt das wunderbar, mit der Originalsitzbank nicht mehr.

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 357
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von spi » 10. Jan 2018, 16:22

Hi Tom,

hast du hier schon reingeschaut:

viewtopic.php?f=29&t=26922&start=30

Auf Seite 3 findest du Bilder von meiner Variante mit dem Street Twin Heck. Wenn ich die Gepäckbügel nicht brauche, dann lasse ich einfach die Distanzstücke an den hinteren Schrauben weg und schon pass das. Das Rücklicht kann natürlich auch durch ein anderes ersetzt werden. Zwischenzeitlich habe ich die kleine Devil Blinker direkt am Koti angeschraubt. Schaut dann so aus:

Bild
image upload

Eine Plug‘n‘Play Lösung kenne ich auch nicht. Also Basteln.

Gruß
Stefan
"pure Vernuft darf niemals siegen..."

Benutzeravatar
Toktok
Beiträge: 21
Registriert: 12. Feb 2017, 13:45
Motorrad: bonnie t120, sr500
Wohnort: Stuggi

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Toktok » 15. Jan 2018, 14:50

Hallo Heinz, hallo Stefan,
vielen Dank für die Rückmeldungen und Tipps! Die entsprechenden Threads hatte ich verfolgt. Euere Umbauten sind sehr gelungen, aber leider keine Lösungen für mich... Da heißt es wohl basteln - oder zumindest mal die hintere Ampelanlage ersetzen. Vielleicht durch die kleinere 'Lucas'-Lösung. Das müsste mit Ori-Fender und Gepäckbrücke machbar sein.
Gruß, Tom

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 357
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von spi » 15. Jan 2018, 16:33

Hi,
warum keine Lösung für dich? Schau mal auf mein Bild vor der Tankstelle. Da ist der Untere Bügel montiert. Ich habe die Taschen von SW-Motech. Dazu Schraube ich einfach den oberen Bügel und die Träger dran. Dauert keine 10 Miniten und schaut dann so aus.

Bild


Gruß
Stefan
"pure Vernuft darf niemals siegen..."

Benutzeravatar
Raginhart
Beiträge: 261
Registriert: 6. Jun 2012, 19:15
Motorrad: Monkey R 175 ccm
Bullet 500 Fragment
R75/6
Bonni T120 JetBlack
Wohnort: Am NO-Kanal

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Raginhart » 15. Jan 2018, 22:20

Toktok hat geschrieben:
15. Jan 2018, 14:50
....Vielleicht durch die kleinere 'Lucas'-Lösung. Das müsste mit Ori-Fender und Gepäckbrücke machbar sein.
Gruß, Tom
Ja, Lucas Mini (Massekabel 'rausführen!) geht auf Originalschutzblech; auch mit Triumph Gepäckträger. Das Genialste: das Kennzeichen lässt sich mit unverändertem Schraublochabstand direkt auf dem Orig.-Schutzblech in den Befestigungslöchern für das ursprüngliche Orig.-Rücklicht befestigen!

Und man ist die anachronistischen Dioden los.

Grüße
raginhart
It's T-time!

Backtobike
Beiträge: 674
Registriert: 19. Aug 2015, 13:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Backtobike » 15. Jan 2018, 22:29

Klingt interessant. Gibt es davon ein Bild irgendwo?

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Toktok
Beiträge: 21
Registriert: 12. Feb 2017, 13:45
Motorrad: bonnie t120, sr500
Wohnort: Stuggi

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Toktok » 16. Jan 2018, 10:03

ja, raginhart, sehr interessante variante! ein, zwei bilder wären perfekt. welche halterung hast du denn für den mini-lucas benutzt? (da scheint es die unterschiedlichsten varianten zu geben) - mittlerweile habe ich auch noch diese lucas-lösung gefunden. aber heck-weg und gepäckbrücke, fast ein widerspruch in sich...

https://www.freespiritsparts.com/en/und ... 16-up.html

gruß

Backtobike
Beiträge: 674
Registriert: 19. Aug 2015, 13:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Backtobike » 16. Jan 2018, 14:49

Es ist sicherlich Geschmackssache. Ich finde aber,
obwohl Ich großer Freund eines kurzen Hecks bin, Heckweg also so ganz ohne Fender an der T 120 optisch gar nicht schön. Sehr kurzes Schutzblech gern aber gerade in der Seitenansicht sieht es blöd aus, wenn zwischen Reifen und Sitzbank nur gähnende Leere herrscht.

Gruß, Heinz

Backtobike
Beiträge: 674
Registriert: 19. Aug 2015, 13:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Backtobike » 16. Jan 2018, 14:56

Es ist sicherlich Geschmackssache. Ich finde aber,
obwohl Ich großer Freund eines kurzen Hecks bin, Heckweg also so ganz ohne Fender an der T 120 optisch gar nicht schön. Sehr kurzes Schutzblech gern aber gerade in der Seitenansicht sieht es blöd aus, wenn zwischen Reifen und Sitzbank nur gähnende Leere herrscht.

Gruß, Heinz

Hier mal ohne Höcker aber mit kurzem Heck

Bild

Backtobike
Beiträge: 674
Registriert: 19. Aug 2015, 13:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Backtobike » 16. Jan 2018, 15:03

Mit dem Höcker drauf verschwindet dann auch weitgehend diese etwas hässliche Lücke zwischen Rahmen und Sitzbank, die auf dem Foto nun wegen des weißen Hintergrundes besonders ins Auge fällt.

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 357
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von spi » 16. Jan 2018, 16:09

Tolle Lösung :+top:
"pure Vernuft darf niemals siegen..."

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6126
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Rainer » 16. Jan 2018, 17:07

Und hier noch eine Lösung von Classicbike Raisch: http://www.classicbike-raisch.de/triump ... t-lc?c=109

Gruß
Rainer

booster
Beiträge: 157
Registriert: 19. Mär 2016, 18:46
Motorrad: T120 Jet Black / Chrom
Wohnort: Berlin & Hamburg

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von booster » 16. Jan 2018, 18:18

.. bin auch komplett bei Heinz: T120 + Heckweg sieht nicht so dolle aus....

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6126
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Heckumbau T 120?

Beitrag von Rainer » 16. Jan 2018, 18:42

Hier noch eine Alternative: http://www.classicbike-raisch.de/triump ... t-lc?c=109

Gruß
Rainer

Antworten