Wie überwintern?

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
jfechir
Beiträge: 29
Registriert: 9. Mär 2016, 08:23
Motorrad: Triumph Bonneville T 100 - Gespann
Wohnort: 12349 Berlin

Wie überwintern?

Beitrag von jfechir » 17. Nov 2017, 10:34

Hallo in die Runde,
zur Zeit ist ja noch ganz gut/angenehm fahren. Aber bald kommt der Frost und damit
verbunden meist Streusalz auf den Strassen. Das möchte ich meinem Bonni-Gespann und
mir nicht antun.

Wie mottet ihr für den Winter ein? :fra: :fra: :fra:

- Einzelgarage ist vorhanden.
- Batterie ausbauen? Dann 1 - 2 mal im Winter laden?
- Oder ab und an das Motorrad starten und warm laufen lassen?
- Tank voll?

Vielen Dank für eure hinweise und Erfahrungen und allen noch ein paar sonnige Stunden
für schöne Kilometer. :wink: :wink+: :wink: :wink+:

Gruß

Joachim

Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 363
Registriert: 17. Jun 2013, 20:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton 1200 R 2016
Wohnort: Rostock

Re: Wie überwintern?

Beitrag von paulschwarz » 17. Nov 2017, 11:24

... da streiten sich die Gelehrten :mrgreen:

Bei meinen Motorrädern:

- waschen, reinigen
- Ölwechsel
- Luftdruck + 1 bar
- Tank voll, Fuel Additiv, ne Runde fahren
- Bakterie raus, an Erhaltungsladung hängen
- aufbocken, abdecken
- warten bis zum März

aber jeder nach seiner Facon

Gruß Paul
Bild paul

Welcome Thruxton R :wink+:

Benutzeravatar
piper
Beiträge: 482
Registriert: 16. Mär 2014, 16:21
Motorrad: Thruxton Bj 2013
xt 500 Bj 1985
Puch Maxi S Bj 1980
Kreidler Florett RMC S Bj 1980
Wohnort: Augsburg

Re: Wie überwintern?

Beitrag von piper » 17. Nov 2017, 13:26

Also ich mache das fast so wie Paul. Ich lasse das Fuel Additiv und den Ölwechsel weg. Sonst alles wie geschrieben

Piper
Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.

Benutzeravatar
boernie
Beiträge: 42
Registriert: 14. Jul 2017, 19:07
Motorrad: Triumph Scrambler (Diablo Red/Lunar Silver)
Triumph Speed Triple 1050 (515nv) (crystal white)
Royal Enfield Continental GT (rot)

Re: Wie überwintern?

Beitrag von boernie » 17. Nov 2017, 13:39

Das Fuel Additiv ist heutzutage bei den Einspritzmotoren und deutlich besseren Kraftstoffsorten nur noch Geldschneiderei. Bei Vergasern vielleicht noch sinnvoll, um Verharzung bei längerer Standzeit zu vermeiden.
Fröhliche Grüße
Bernd

Benutzeravatar
Twin-77
Beiträge: 263
Registriert: 26. Jun 2012, 15:13
Motorrad: Thruxton "R" + Peugeot Django 125 + Trekkingfahrrad
Wohnort: Ammersbek

Re: Wie überwintern?

Beitrag von Twin-77 » 17. Nov 2017, 13:46

Handwäsche
Hartwachs für Lack und Kunststoff
WD-40 für Blechteile
Volltanken + Fuel Additiv dazu
Luftdruck leicht erhöhen
Haupständer oder Heckheber nutzen
Altes Bettlaken als Staubschutz
die Batterie bleibt drin - für eine spontane Winterrunde (ich musste bisher erst 2x im Frühjahr das Starthilfekabel rausholen - die Ladys sind immer angesprungen)

Das ist meine persönliche Meinung, denn da hat wohl jeder seine eigene Philosphie (es soll auch Männer geben, die ihr Motorrad mit ins Schlafzimmer nehmen :lol+: )

Twin-77 :wink+:
Das Leben ist zu kurz, um originale Motorräder zu fahren :mrgreen:

Benutzeravatar
robotic74
Beiträge: 321
Registriert: 11. Jan 2007, 13:17
Motorrad: Thruxton Bj 06
Wohnort: Magdeburg

Re: Wie überwintern?

Beitrag von robotic74 » 17. Nov 2017, 13:50

Zum überwintern gehört der Winter, und den gibt es ja nicht mehr, nur noch im Kalender.

Ich bewege die Zarte dann mindestens 1x im Monat ca. 100 km mit frischem Sprit und schon gibt es kein Problem.

Wie aber schon gesagt jeder wie er gern mag. ;-)

Gruß
Nobody is perfect, I'm not nobody!

Benutzeravatar
ballistiker
Beiträge: 428
Registriert: 27. Jul 2011, 20:25
Motorrad: Bonneville T100 BJ. 2003
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wie überwintern?

Beitrag von ballistiker » 17. Nov 2017, 14:10

piper hat geschrieben:
17. Nov 2017, 13:26
Also ich mache das fast so wie Paul. Ich lasse das Fuel Additiv und den Ölwechsel weg. Sonst alles wie geschrieben

Piper
Ich fahre den Vergaser noch leer, soll angeblich sinnvoll sein, hab ich hier im Forum mal gelesen ....
Im Frühjahr hat sie zumindest noch nie gezickt... und das mit bisher rund 68.000 km und 5 Wintern.

Christian
Better save than sorry!

T120
Beiträge: 198
Registriert: 30. Mai 2017, 12:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Wie überwintern?

Beitrag von T120 » 17. Nov 2017, 14:54

Säubern
Volltanken
Additiv
Batterie abklemmen (Minus) und im Frühjahr vor dem Fahren 1x aufladen
______________
True Black T120

Benutzeravatar
BonsaiDriver
Beiträge: 58
Registriert: 20. Jan 2017, 19:56
Motorrad: TR7 Cafe-Racer
Bonneville T100 EFI
Moto Guzzi V11
Honda XL 250 S
Honda Dax 142ccm
Honda Monkey 180ccm
SkyTeam Monkey 125ccm

Re: Wie überwintern?

Beitrag von BonsaiDriver » 17. Nov 2017, 14:59

jfechir hat geschrieben:
17. Nov 2017, 10:34
- Oder ab und an das Motorrad starten und warm laufen lassen?
hat zwar jeder so seine Meinung, meiner Meinung nach wäre das
das schlechteste was du deinem Motorrad antun kannst!!!
jfechir hat geschrieben:
17. Nov 2017, 10:34
- Batterie ausbauen? Dann 1 - 2 mal im Winter laden?
das hängt davon ab wie kalt es in deiner Garage wird
Frost mögen die Batterien nicht wirklich - dann lieber in den Keller
aber nicht tot-pflegen!
normale Bleibatterien ab und an mal laden
Gel-Batterien vor der Wiederinbetriebnahme laden
Hawker Reinblei NICHT laden
Lithium brauchen auch nicht geladen werden
aber auch zu diesem Thema hat jeder seine eigene Meinung...
Ronni - the 10 Inch Wheel Driver

Benutzeravatar
drese
Beiträge: 178
Registriert: 8. Sep 2009, 23:35
Motorrad: Bonneville 2008
Wohnort: 50737 Köln

Re: Wie überwintern?

Beitrag von drese » 17. Nov 2017, 15:22

Ich fahr die einfach. Gibt ja immer mal nen schönen Nachmittag. Nach dem Fahren waschen und in die Garage. Fertig.

Hell on wheels
Beiträge: 133
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Wie überwintern?

Beitrag von Hell on wheels » 17. Nov 2017, 15:44

Ich bekomme ab und an mal als Überraschung die Wohnung umdekoriert. Und da noch Platz ist wird denke ich noch ein Triumph motorisiertes mehr in der Wohnung überwintern.

Bild, auf Flickr
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

hoagie04
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2012, 20:43
Motorrad: Bonneville SE
Wohnort: Essen

Re: Wie überwintern?

Beitrag von hoagie04 » 17. Nov 2017, 15:53

Tanke dann möglichst Super Plus bzw. Ultimate 100, putze die Bonnie anständig. Wd 40 bzw. Wachsglanz von S100 aufs Mopped und ab und an Batterie laden. Bei salzfreier Straße ab und an zum Moppedtreff. Ansonsten nutze ich die Gelegenheit die Kette anständig sauber zu machen und mit Kettenfett einzusprühen und eine Staubschutzplane über die Hübsche zu werfen. Bei meiner Sachs habe ich immer noch den Vergaser geleert.

Viele Grüße
Hoagie

Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 724
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Kawasaki ER-6n
Beta X-Trainer 300
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Wie überwintern?

Beitrag von Multirider » 17. Nov 2017, 16:23

Hell on wheels hat geschrieben:
17. Nov 2017, 15:44
Ich bekomme ab und an mal als Überraschung die Wohnung umdekoriert. Und da noch Platz ist wird denke ich noch ein Triumph motorisiertes mehr in der Wohnung überwintern.

Bild, auf Flickr
Es würde mich schon interessieren, was Dir Dein Härtefall da alles ins Wohnzimmer schiebt. Leider kann ich das Foto aber ohne Anmeldung nicht sehen.

Gruß Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!

Forumskalender

Peter Koch
Beiträge: 5525
Registriert: 6. Jun 2008, 13:57

Re: Wie überwintern?

Beitrag von Peter Koch » 17. Nov 2017, 17:04

Überwintert wird allzeit bereit im Carport.
Der alte Spinner überwintert natürlich im Haus und reitet nur dann in der frischen Luft rum wenn er mal wieder spinnt.

:wink+: Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
MBHH
Beiträge: 1842
Registriert: 18. Sep 2011, 15:19
Motorrad: 12er Thruxton
Wohnort: Hamburg

Re: Wie überwintern?

Beitrag von MBHH » 17. Nov 2017, 21:47

Ich fahr einfach weiter :santa: :wink:
Bild
....RIDE WITH THE ROCKERS

Antworten