Schwarze Motordeckel reinigen

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
Tyler
Beiträge: 1300
Registriert: 8. Aug 2012, 09:09
Motorrad: Bonneville T100 2012, Vespa GT200 2004
Wohnort: Zweanduaf

Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Tyler » 26. Okt 2017, 13:16

Hallo,

ich bin ja nicht der Putzer vor dem Herrn.

Motto: vorm Einwintern reicht, vielleicht mal zwischendurch, wenn der Kuhdreck aus den sardischen Bergen doch etwas stört. :mrgreen:

Und überhaupt muss das alles nicht so glänzen, man fällt dann nur unnötig auf. :wink:

Nur die schwarz-matten Motordeckel machen mir etwas Sorgen! Bekomm ich nicht wirklich sauber, stellenweise macht sich auch ein Grauschleier breit. :?

Habt ihr entsprechende Tipps?

Mit der Suchfunktion konnte ich leider nix finden.

LG, Tyler
Obn is in da Hee!

Benutzeravatar
MBHH
Beiträge: 1822
Registriert: 18. Sep 2011, 15:19
Motorrad: 12er Thruxton
Wohnort: Hamburg

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon MBHH » 26. Okt 2017, 14:00

Moin,

Ich sprüh da einfach WD 40 drauf, glänzt dann wie nen Affenarsch :wink:
Bild
....RIDE WITH THE ROCKERS

Benutzeravatar
Alser
Beiträge: 898
Registriert: 24. Jun 2011, 17:58
Motorrad: Bonneville 790, Bj. 2004 | Simson Schwalbe KR51/2E, Bj. 1981 | Honda SLR, Bj. 1996
Wohnort: 55232 Alzey
Kontaktdaten:

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Alser » 26. Okt 2017, 14:02

Servus,
das Reinigen ist weniger entscheidend als das Pflegen. Bis vor ein paar Jahren habe ich ArmorAll auf den sauberen warmen Motor gesprüht. Schwarz kommt raus und glänzt wie Speckschwarte. Inzwischen nutze ich billiges Silikonspray.... hält auch länger an.
Wenn man überschüssiges Spray verreibt, gibt es einen schönen seidenmatten Glanz auf den schwarzen Deckeln.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6042
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Rainer » 26. Okt 2017, 19:42

Der gute alte Dieselkraftstoff erfüllt auch den gewünschten Effekt
Gruß
Rainer

Mazze
Beiträge: 433
Registriert: 19. Jan 2012, 22:48
Motorrad: 05er Thruxton, 93er Intruder, 00er Inzuma.
Wohnort: BB (Ba-Wü), MTK (Hessen)

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Mazze » 26. Okt 2017, 20:06

Der gute alte Dieselkraftstoff erfüllt auch den gewünschten Effekt
Bäh. Und was ist mit dem Feinstaub, den Stickoxiden? Und der Ruß, der rauskommt, wenn man Diesel benutzt! Igitt.

Coole Tips. Danke an alle, kann ich gut brauchen.
Cheers,
Martin

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6042
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Rainer » 26. Okt 2017, 20:25

Kauf dir ein E-Bike grüner Genosse
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
fusselvieh
Beiträge: 82
Registriert: 24. Apr 2017, 21:09
Motorrad: 2006er Scrambler
Wohnort: Suhl

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon fusselvieh » 26. Okt 2017, 20:27

Boah... das sind ja Tipps... Jetzt kommt meiner. Gehst Du zu ALDI und holst mal Backofenreiniger in Spraydosen (1,99€) . Hochdruckreiniger einsetzen, am besten mit Warmwasserzufluß, trocknen lassen und Kunststoffpflege in Spraydosen bei NORMA (2,49€). Das sind so meine Bezugsquellen. Geht natürlich auch (sicher) anders. Ich bin jedenfalls immer zufrieden mit dem Ergebnis und da klebt kein Staub dran wie nach dem Einsatz von "glanzverstärkenden" Ölen.

Gruß vom Fussel

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6042
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Rainer » 26. Okt 2017, 20:31

Diesel ist billiger als Aldi
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
fusselvieh
Beiträge: 82
Registriert: 24. Apr 2017, 21:09
Motorrad: 2006er Scrambler
Wohnort: Suhl

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon fusselvieh » 26. Okt 2017, 20:36

Ja Rainer. Riecht besser als Bruno Bananni (oder wie das heißt) und klebt länger als der Kaugummi an der Tischkante.

Aber wir schweifen ab.

Beste Grüße vom Fussel

Benutzeravatar
Tyler
Beiträge: 1300
Registriert: 8. Aug 2012, 09:09
Motorrad: Bonneville T100 2012, Vespa GT200 2004
Wohnort: Zweanduaf

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Tyler » 26. Okt 2017, 21:05

Hey, danke an alle!

Eigentlich solls ja nicht glänzen. Sind ja schwarz-matte Deckel. :wink:

Aber ich versuch mal das Wedevierzigwunderteufelszeug.....

Und ansonsten: nicht streiten Kinder! Wir wollen hier keine Links-rechts-Diskussionen, haben wir hier im Ösiland genug! :mrgreen:

Was meinst Rainer? Mit Diesel drüberwischen und gut ist? Echt? Der Grauschleier flüchtet damit?

Gibts sonst noch Wundermittel?
Obn is in da Hee!

Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 684
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Kawasaki ER-6n
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Multirider » 26. Okt 2017, 21:55

Diesel und WD-40 sind auch meine Waffen. Bei Backofenreiniger wäre ich vorsichtig, sonst ist nachher der ganze Deckel versaut. Jedenfalls bei wirksamen Backofenreinigern.

Bäh. Und was ist mit dem Feinstaub, den Stickoxiden? Und der Ruß, der rauskommt, wenn man Diesel benutzt! Igitt.
@Mazze: Die von Dir aufgezählten Stoffe entstehen erst bei der Verbrennung von Diesel. Wenn man es trinkt, oder sein Motorrad damit einreibt, besteht keine Gefahr für die Umwelt.

Gruß Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!

Benutzeravatar
Altoil
Beiträge: 614
Registriert: 24. Mär 2010, 19:21
Motorrad: 2008er Bonnie EFI BE, 117Mm
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Altoil » 27. Okt 2017, 07:06

Bäh. Und was ist mit dem Feinstaub, den Stickoxiden? Und der Ruß, der rauskommt, wenn man Diesel benutzt! Igitt.


@Mazze: Die von Dir aufgezählten Stoffe entstehen erst bei der Verbrennung von Diesel. Wenn man es trinkt, oder sein Motorrad damit einreibt, besteht keine Gefahr für die Umwelt.

Gruß Rudi


Ich denke, das war dem mazze schon klar... Leider ist sein wirklich guter Witz hier vollkommen ins Leere gelaufen :lol+: :lol+:
Knieschluss ? Wieso Knieschluss ? Ich fahr` Hanging off !!

BlueQ
Beiträge: 116
Registriert: 3. Nov 2016, 18:23
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Südbaden

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon BlueQ » 27. Okt 2017, 07:06

Btw:Muss ich bei der Thrux auf besondere Stellen achten, die nicht mit dem S100 in Berührung kommen dürfen? Habe das Zeug noch nie benutzt, jetzt aber geschenkt bekommen und soll ja auch nicht schlecht sein. Und nach einem Jahr ist mal die erste Wäsche fällig. Hier im Forum stand mal was, dass sich beim T-Logo auf dem Motorblock der Kleber gelöst hat, weil der Reiniger zu lange eingewirkt hat. Das S 100 soll nicht auf lackiertes Alu. Die Felgen sehen aus wie lackiert, sind sie es auch?

Gruss Rüdiger

bullitt
Beiträge: 4372
Registriert: 18. Okt 2009, 17:15

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon bullitt » 27. Okt 2017, 08:16

S100 moppedreingier ist ganz gut, man soll es aber gründlich abspülen.. S100 flächenschutz (dingsbums zum Überwintern) ist auch gut aber darf im Frühjahr nicht auf heißen Teilen bleiben sonst wird es hässlich... einmal jährlich waschen..?
na ja :oops:
Parce mihi, Domine, quia Dalmata sum ...

Benutzeravatar
Tyler
Beiträge: 1300
Registriert: 8. Aug 2012, 09:09
Motorrad: Bonneville T100 2012, Vespa GT200 2004
Wohnort: Zweanduaf

Re: Schwarze Motordeckel reinigen

Beitragvon Tyler » 27. Okt 2017, 08:35

Also ihr Pösen Puben, um zum Thema zurück zu kommen, es geht um die Pflege/Reinigung der schwarz-matten Motordeckel. :wink+:

Ich fasse bisherige Tipps zusammen:

-WD 40
-ArmorAll
-Silikonspray
-Diesel (Achtung: NICHT entzünden) - geht eigentlich auch Biodiesel?
-Backofenreiniger
-Norma

Sonst noch Ideen?
Obn is in da Hee!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast