Reflektor entfetten /säubern - Bonnie 2012

Fragen, Antworten und Hinweise zur Technik der Twins mit luft-/ölgekühlten Motoren.
Antworten
Benutzeravatar
stoffl
Beiträge: 544
Registriert: 10. Feb 2016, 18:49
Motorrad: Einst: Quickly, Zündapp 50, Vespa 150, MZ 150 und 250, Suzi GT750, Enfield Bullet, Yam SR500, Suzi VX 800.
Jetzt: Bonnie T100 (2012)
Wohnort: Bretten (Kraichgau)

Reflektor entfetten /säubern - Bonnie 2012

Beitrag von stoffl » 16. Mai 2017, 15:12

Kleiner Hinweis für alle, die sich auch wegen ihrem erblindeten Scheinwerfer ärgern, vorausgesetzt der Reflektor ist aus verchromtem GFK-Kunststoff, wie meiner:

Die blinden Stellen sind meist nur Hautfettfilm, von Fuzzies, welche beim Lampenwechsel auf den Glaskolben grapschen.

So gings bei mir weg:

Bild

-saubere Zahnbürste überm Heißluftföhn biegen und dann mit weichem Stoffpariser umhüllen (liegt auf dem Wasserkanister)

-Mischung Essigreiniger, demineralisiertes Wasser und Isopropanol (künstl.Alkohol, kriegt man in 1L-Flaschen auch in der e-Bucht. Ev. geht auch der normale Trinkalkohol Ethanol) in den Reflektor einfüllen und mit der weichen Bürste die versifften Zonen abreiben.

- Problem: Sobald die Flüssigkeit drin ist, sieht alles sauber aus. Man muss die befallenen Stellen also aus der Erinnerung lokalisieren.

- Mit demineralisiertem Wasser mehrmals ausspülen, zum Schluss mit Isopropanol ausspülen und dann die Reste mit der Druckluftpistole (Abstand halten) rausblasen. Tipp: Wer mit dem Heißluftföhn ausbläst, riskiert nen Knall wegen Funkenflug!

Ich hab 3 Durchgänge gebraucht, jetzt isser wieder picobello :hapy:
Ich hoffe es hilft jemandem
Christoph
Herr, lass Hirn regnen :roll: , am Besten auf mich!

Antworten